Was ist ein Nageldichtband und wieso ist dieses für das Dach wichtig?

Wenn es um den Bau oder die Sanierung eines Daches geht, sind die Details entscheidend. Ein oft übersehenes, aber wesentliches Element in diesem Prozess ist das Nageldichtband. Aber was genau ist ein Nageldichtband und warum ist es so wichtig für Ihr Dach? Lassen Sie uns das Geheimnis lüften!

Was ist ein Nageldichtband?

Ein Nageldichtband ist eine spezielle Art von Dichtband, das zwischen der Konterlatte und der Unterdeckbahn eines Daches angebracht wird.
Es dient dazu, die Perforationsstellen, die durch Nägel oder Schrauben entstehen, abzudichten und somit vor eindringender Feuchtigkeit zu schützen.

Die Notwendigkeit des Nageldichtbands:

Ob ein Nageldichtband notwendig ist, wird durch die Fachregel für das deutsche Dachdeckerhandwerk, insbesondere im Merkblatt für Unterdächer, Unterdeckungen und Unterspannungen, geregelt. Die Notwendigkeit hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie :
-der Art der Dacheindeckung
-der Nutzung des Raums unter dem Dach
-der Dachneigung
– Art der Dämmung
– der örtlichen Gegebenheiten
-der Dachform
– der Sparrenlänge
– Nutzung der Dachfläche z.B. PV-Anlage
und mehr.

Die Verlegung des Nageldichtbands:

Obwohl die Fachregel keine präzisen Vorgaben zur Verlegung des Nageldichtbands macht, legen wir bei Mertl-Bedachungen einen besonderen Fokus auf diese unscheinbare, aber essentielle Komponente im Dachbau.

Während häufig aus Gründen der Schnelligkeit das Band direkt auf die Konterlatte geklebt wird, gehen wir einen Schritt weiter in Sachen Qualität und Langlebigkeit Ihres Daches. Wir positionieren das Nageldichtband meist direkt auf der Unterdeckbahn oder Unterdeckplatte.
Warum? Weil genau hier der Nagel oder die Schraube die Bahn oder Platte durchdringt. Diese Methode schützt nicht nur präzise die durchdrungene Stelle, sondern sichert auch die Klebeverbindung zwischen Unterdeckbahn/-platte und Nageldichtband. Es sind genau diese handwerklichen Feinheiten, die Sie in einem Angebot nicht direkt erkennen können, die aber maßgeblich die Qualität und Lebensdauer Ihres Daches beeinflussen. Bei Mertl-Bedachungen setzen wir auf diese Details, um Ihnen ein Dach zu bieten, das den Elementen standhält und langlebig ist.

Dachdecker-Nageldichtband und Konterlatte

Besonderheiten:

-Bei unebenen Untergründen, flachen Dachneigungen oder anderen Unebenheiten kann es vorkommen, dass das Nageldichtband nicht vollflächig aufliegt und somit nicht ausreichend Druck zum Abdichten ausübt.
– Es gibt Dämmstoffe wie z.B. größtenteils die Holzfaseraufdachdämmung, die selbst einen Perforationsschutz bietet. Allerdings muss man hier beachten, dass dieser dort nur gegeben ist, sofern die Konterlatte direkt auf die Aufdachdämmung verlegt wird.
Wird auf die Holzfaseraufdachdämmung noch eine, erst gut gemeinte, Unterdeckbahn noch verlegt als zusätzliche Sicherheit, ist hier darauf zu achten,
dass in diesem Fall kein Perforationsschutz mehr vorahnden ist und so ggf. ein Nageldichtband notwendig wird.

Daher ist hier besonders korrekte Verlegung und Auswahl des Nageldichtbands entscheidend für die langfristige Dichtigkeit des Daches.

Zimmerer-Pavatex

Häufige Fragen – FAQ

Welchen Hersteller für Nageldichtbändern verbauen wir?2023-10-11T21:48:07+02:00

Wir haben hier gute Erfahrungen mit den Nageldichtbändern von Würth gemacht, die auch bei schlechten Wetterbedingungen sich schön verlegen lassen.
Auch wenn diese vermutlich etwas teurer sind, zahlt sich dieses Investment auf lange Sicht für unsere Dächer aus.

Mehr Infos hier in unserem Blogartikel

Wieso ein Nageldichtband? Die Dacheindeckung ist doch dicht?!2023-10-11T21:47:03+02:00

Wichtig zu wissen ist, dass eine Ton- oder Betondacheindeckung am Steildach nie komplett wasserdicht ist. Diese hat den Anspruch an der Regensicherheit. Daher kann z.B. bei Starkregen, Schneeverwehungen, Wind oder auch Sturmschäden, Wasser unter die Dachhaut gelangen. Dann hat die, auch oftmals zweite Entwässerungsebene genannte Unterdeckbahn die Aufgabe dieses abzuleiten. Fehlt hier das Nageldichtband, kann es genau an der Unterdeckbahn und Befestigung der Konterlatte das Wasser in die Dämmebene eindringen.

Auch muss man bedenken, dass während der Bauphase, dass die Unterdeckbahn oder Aufdachdämmung meist einige Zeit der Witterung ohne Dacheindeckung ausgesetzt. Besonders in dieser Phase ist es wichtig, den darunter befindlichen Aufbau vor Niederschlägen zu schützen.

Mehr Informationen dazu in unserem Blogartikel

Nach oben