Auszeichnung für Nachhaltigkeit und Umweltschutz



Wir sind stolz darauf dem Umweltpakt Bayern beigetreten zu sein und erhielten hier am

09. September 2019 für unsere ersten Schritte eine Urkunde von unserem Landrat Josef Hauner und Kirchdorf-Bürgermeister Uwe Gerlsbeck überreicht.

Unterzeichnet wurde diese vom vom bayerischen Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz Herrn Thorsten Glauber.




Was ist der "Umweltpakt-Bayern" überhaupt?


"Der Umweltpakt Bayern ist eine Vereinbarung zwischen der Bayerischen Staatsregierung und der bayerischen Wirtschaft. Freiwilligkeit, Übernahme von Eigenverantwortung beim Umweltschutz sowie kooperatives Handeln zählen seit der Erstunterzeichnung 1995 zum Grundverständnis des Charakters von Projekten und Erklärungen im Umweltpakt. Dahinter steht die gemeinsame Überzeugung von Staat und Wirtschaft, dass die natürlichen Lebensgrundlagen mit Hilfe einer freiwilligen und zuverlässigen Kooperation von Staat und Wirtschaft besser geschützt werden können als nur mit Gesetzen und Verordnungen. Mit beispielhaften und gemeinsamen Projekten von Staat und Wirtschaft soll der Umweltpakt sichtbar machen, dass Ökonomie und Ökologie keine Gegensätze sind, sondern gemeinsam zur Sicherung von Arbeitsplätzen und Wohlstand in einer intakten Umwelt beitragen."


(Quelle: https://www.umweltpakt.bayern.de/ueber_uns/ (stand 10.09.2019: 06:00 Uhr)



Welche Kriterien erfüllen wir?


Unser Ansicht nach handelt es sich vorerst um kleinere Schritte bzw. für uns selbstverständliche bereits schon getätigte Schritte, wie z.B.:


- Umstellung der Werkstattbeleuchtungen auf LED


- Umstellung auf Bewegungsmelder an der Außenanlage.


- Eigene Photovoltaikanlage auf der Werkstatt (90 % der Dachfläche)


- Die Werkstatt selbst wird mit unserem eigenem Holzheizung geheizt, das ein eigenen Pufferspeicher angeschlossen hat.


- Verwendung von nachwachsende Rohstoffen (z.B. Holzfaserdämmstoffe, Konstruktionsholz (unbehandelt)) und recyclebaren Rohstoffen (Mineralwolle, Steinwolle).


- Trennung der Abfälle, Abrissabfällen, sowie Resten in über 8 Sorten.


- Anbringen einer Regelungstechnik (Heizung)


- Durch unseren Vielseitigen Fuhrpark (von LKW bis PKW für Einzelfahrten) erreichen wir einen Durchschnittlichen Verbrauch von unter 10l /100 Km (Durchschnittliche Kraftstoffverbrauch von 7,5 t LKW in der Stadt ohne Hänger 18 - 23 l/100Km)


-Verwendung von heimischen Hölzern zu mehr als 80%


- Verzicht auf nicht zertifiziertes Tropenholz und darüber hinaus Vermeidung von Tropenhölzern im Allgemeinen.


- und viele kleineren Punkten mehr.


Dies soll allerdings erst den Beginn darstellen. Wir hoffen uns aus der Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, über den Umweltpakt, zukünftige wirtschaftliche und umweltfreundlich Beratung und Unterstützung zu erhalten, sodass die Liste noch weiter wächst.



Mehr dazu in der heutigen (10.09.2019) Ausgabe des Freisinger Tagblattes oder unter auf der Website von Kreis-Freising -LINK- oder auf der Website vom Umwelpakt-Bayern.

(Artikel als PDF-sobald freigestellt folgt)



33 Ansichten

© 2020 von Mertl-Bedachungen GmbH | Dorfstr. 16 in 85414 Kirchdorf a.d. Amper |

Datenschutzerklärung | Impressum | Intern | Kontakt

  • Instagram
  • Facebook
  • YouTube
  • Google My Business application icon